Landwirtschaftsschule, Abteilung Hauswirtschaft
Besondere Zeiten, besondere Schulprojekte

Die Studierenden der Landwirtschaftsschule, Abteilung Hauswirtschaft, in Dinkelsbühl haben im Projektunterricht neue Wege der Schulwerbung entwickelt - ein ungewöhnliches Projekt, bei dem die 16 Frauen Kreativität und mediales Geschick bewiesen.

In Pandemie-Zeiten lassen sich im Schulalltag zahlreiche Themen und Veranstaltungen schwer realisieren. Im Unterrichtsfach Projektmanagement lautete das Thema daher kurzerhand "Neue Wege der Schulwerbung", da es flexibel bearbeitet werden konnte. "Zumal Werbung generell ein wichtiger Eckpfeiler der Zukunft der Fachschule ist. Und unsere Studierenden sind auch echte Zielgruppen-Experten“, sagt Lehrkraft Susanne Feicht.

Junge, moderne Zielgruppen-Ansprache als Herausforderung
Grundlegende Fragestellung der Projektarbeit der Studierenden war: Wie erreicht man die potenzielle, sehr breit gefächerte Zielgruppe der Schule, und zwar auf eine junge und moderne Art und Weise? Hierzu wurden die Schulwerbung der Landwirtschaftsschule, Abteilung Hauswirtschaft, in Dinkelsbühl analysiert und daraus Herausforderungen als Basis für neue Ideen und Entwicklungen abgeleitet.
Bearbeitung der Aufgabenstellung in drei Projektteams
Insgesamt erarbeiteten drei Projektteams mit Engagement und Kreativität Werbematerialien und -maßnahmen, um die Schule in der Öffentlichkeit neu zu präsentieren.
  • Team "Postkarte" gestaltete eine Postkarten-Serie, die künftig in örtlichen Einrichtungen und Geschäften ausgelegt wird und bei potenziellen Studierenden Interesse wecken soll. Zusätzlich kann sie für Werbung in den Social-Media-Kanälen genutzt werden.
  • Team "Social Media + Internet" entwickelte Posts für die Verbreitung auf Facebook, Instagram, WhatsApp & Co. Bei diesen handelt es sich um Kurzvideos mit Eindrücken aus dem Schulleben.
  • Ein drittes Team kümmerte sich verstärkt um die klassische Öffentlichkeitsarbeit.
    • In diesem Rahmen wurde vor wenigen Wochen in der lokalen Presse ein erster Artikel über die Durchführung des Unterrichts unter den aktuellen Bedingungen veröffentlicht.
    • Zusätzlich entwickelte das Team ein Konzept für den "Tag der offenen Schule" im März unter Corona-Bedingungen. Der "Tag der offenen Schule" stellt generell einen wichtigen Baustein in der Information potenzieller Studierender der Fachschule dar.
Ergebnisse per Video-Konferenz präsentiert
Zu Beginn der Projektarbeit fand noch Präsenzunterricht statt. Der Projekt-Abschluss erfolge dann im Distanzunterricht. Alle Studierenden sowie die Lehrkraft waren im Homeoffice und präsentierten die Ergebnisse per Video-Konferenz. Die Digitalisierung spielt also auch im Unterricht der Fachschule eine wichtige Rolle.
Positives Fazit
Bei der Projekt-Evaluation blickten Lehrkraft und Studierenden einstimmig auf ein gelungenes Projekt zurück. "Am Anfang war ich etwas enttäuscht, dass wir keine klassische Veranstaltung planen können, aber die Ergebnisse haben mich wirklich begeistert", resümiert Sonja Großmann, Studierende aus dem Projektteam Öffentlichkeitsarbeit, die Projektarbeit Schulwerbung.

Lesen Sie hierzu auch

Fachschule für Ernährung und Haushaltsführung Dinkelsbühl

Der einsemestrige Studiengang der Abteilung Hauswirtschaft vermittelt Fertigkeiten und Fachwissen in der Hauswirtschaft, dem Familien- und Haushaltsmanagement. Mehr