Waldbesitzer

64 Prozent des Waldes in Stadt und Landkreis Ansbach befinden sich im Privateigentum. Etwa 26 Prozent sind Staatswald. Knappe 10 Prozent sind im Eigentum der Kommunen. Die zehn Revierförster des AELF Ansbach unterstützen die meisten kommunalen und die privaten Waldbesitzer. Sie sind auch Ansprechpartner für Waldbesucher und betreuen die Schulen im Bereich Waldpädagogik.

Meldungen

Klimastabiler Mischwald
Start in die Pflanzsaison

Kleine Baumsetzlinge

© Klaus Schreiber

Im November startet im Wald wieder die Pflanzsaison. Die Waldbesitzerinnen und Waldbesitzer in Stadt und Landkreis Ansbach pflanzen überwiegend Klima angepasste Laubmischwälder. Sie intensivieren den bereits vor Langem begonnenen Umbau der Nadelwälder, die besonders unter der zunehmenden Hitze und Trockenheit leiden.  Mehr

Wir bieten wieder Kurse an
Schulungen für Waldbesitzer

Zwei Waldarbeiter bearbeiten einen Stamm

Wir bieten wieder Kurse zum sicheren Umgang mit der Motorsäge sowie weitere Kurse für Waldbesitzende an.   Mehr

Schwerpunkte

Waldumbauoffensive
Musterbestände zum Waldumbau

Blick in die Krone eines Baumes

Ob Sturm, Trockenheit, Insekten oder Pilze - unsere heimischen Wälder müssen zurzeit Einiges aushalten. Umgebaute, klimatolerante Wälder halten den Folgen des Klimawandels deutlich besser stand. Doch wie sieht ein klimatoleranter Wald in unserer Gegend eigentlich aus?  Mehr

Informationen für Waldbesitzende
Rettungskette Forst - Beschilderung komplett

Rettungspunkt

Die Rettungs-Treffpunkte im Privat- und Kommunalwald sind in Stadt und Landkreis Ansbach jetzt vollständig beschildert. So wird die Rettung bei Waldunfällen vereinfacht. Aber auch für andere Waldbesucher sind die Rettungspunkte hilfreich.   Mehr

Beratung

Beratung

Das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Ansbach bietet Beratung für Waldbesitzer an zu Themen wie Waldpflege, sichere Waldarbeit und welche Baumarten zum Standort passen. Die zuständigen Revierförsterinnen und Revierförster stehen Ihnen zur Verfügung.  Mehr

Förderung
Antrag auf Erstaufforstung

Erstaufforstung Mischkultur

Im Bereich des Amtes für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Ansbach wurden seit Juli 2005 Genehmigungen für Erstaufforstungen, Christbaum- und Kurzumtriebskulturen von insgesamt 151 Hektar erteilt.  Mehr

Waldbesitzerportal
Förderung

Erstaufforstung Mischkultur

Waldbesitzer investieren, sie erschließen den Wald durch Infrastruktur und bewirtschaften ihre Flächen naturnah. Hierfür können sie finanzielle Förderung beantragen. 

Finanzielle Förderung für Waldbesitzer - Waldbesitzerportal Bayern Externer Link

Unterstützung bei der Waldarbeit

Die Forstlichen Zusammenschlüsse heißen Forstbetriebsgemeinschaften (FBG) oder Waldbesitzervereinigungen (WBV). Als Selbsthilfeeinrichtungen der Waldbesitzerinnen und Waldbesitzer gleichen Sie Nachteile des (Klein-)Privatwaldes aus, die durch die zersplitterte Besitzstruktur entstehen. Sie bündeln anfallende Holzmengen und vermarkten diese für ihre Mitglieder.
In Ihrer Region finden Sie eine Anzahl weiterer Anbieter und forstlicher Dienstleister, die Sie ebenfalls gerne bei der Durchführung unterstützen. 

Unterstützung bei der Waldarbeit - Waldbesitzerportal Externer Link

Waldschutz

Erfahren Sie mehr zur Waldbrandgefahr in Ihrem Gebiet 

Waldbrandgefahrenindex - Deutscher Wetterdienst Externer Link

Waldschutz Borkenkäfer
Informationen zum Borkenkäfer und zur Bekämpfung

Bohrmehl auf der Rinde eines Baumstamms

Der Landkreis Ansbach ist nach wie vor ein Hauptschadensgebiet für Borkenkäfer. Die aktuelle Witterung hat die Entwicklung der Insekten beschleunigt. Durch die Hitze ziehen sich die Käfer von den Rändern mehr ins Bestandesinnere zurück. Dies erfordert erhöhte Aufmerksamkeit von Waldbesitzerinnen und Waldbesitzer.  Mehr