Schweinehaltende Betriebe gesucht
Energie mit vernetzten Energiesystemen selbst nutzen

Verschiedene Windräder, Solaranlagen und Biogasanlagen.Zoombild vorhanden

© Mario - Fotolia.com

Wer in Zeiten steigender Energiepreise eigene Energie im landwirtschaftlichen Betrieb erzeugt und nutzt, kann Kosten senken. Die Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL) befasst sich in einem Projekt mit dem Thema. Dafür sucht sie schweinehaltende Betriebe.

Ziel ist, Lösungen für regenerative Energieträger auf dem landwirtschaftlichen Betrieb aufzuzeigen und zu bewerten. Der Fokus liegt auf der energieeffizienten Produktion, der energiewirtschaftlichen Optimierung und der infrastrukturellen Energie- und Energieeigenversorgung im Praxisbetrieb.
Dazu werden Energiedaten auf landwirtschaftlichen Betrieben erhoben, die dann in ein Energiemanagementsystem integriert und veranschaulicht werden. Die Betriebe erhalten so einen Überblick über ihren Energieverbrauch und die Energieproduktion.

Folgende Kriterien müssen interessierte schweinehaltende Betriebe erfüllen:

  • Betrieb mit Schweinehaltung (Mast-, Zucht- oder Ferkelerzeugerbetrieb)
  • eigene PV-Anlage
  • Biogasanlage als möglicher zusätzlicher Pluspunkt